- Horst Antes

- ARTHERB

- Elvira Bach

- Stephan Balkenhol

- Thomas Baumgärtel

- Bruno Bruni

- Christo & Jeanne-Claude

- Corneille

- Jörg Döring

- Kati Elm

- Kristina Fiand

- Leon Fiand

- Klaus Fußmann

- David Gerstein

- Günter Grass

- Ernst Groß

- Carin Grudda

- Raimund Göbner

- Moritz Götze

- Friedensreich Hundertwasser

- Ottmar Hörl

- Janosch

- Horst Janssen

- Ralph Kerstner

- Kunstkaufhaus Ost

- Volker Kühn

- Janina Lamberty

- Udo Lindenberg

- Andreas Lutherer

- Markus Lüpertz

- Heinz Mack

- mittenimwald

- Armin Mueller-Stahl

- Erik Offermann

- Otto Piene

- POP ART

- Mel Ramos

- James Rizzi

- Ren Rong

- Niki de Saint Phalle

- Salustiano

- Janos Schaab

- Helge Schneider

- Aleksey Stenin

- Paul Thierry

- Günther Uecker

- Van Ray

- Jutta Votteler

- Andy Warhol

- Raymond Waydelich

- Peter Wever

- weitere Künstler ...

 

James Rizzi

Alles Unikate Grafiken Fotografien Bücher Vergriffen
Neuheiten Gerahmte Unikate Gerahmte Grafiken Skulpturen Sonstiges  

James Rizzi  - Cats in Love
Cats in Love
2.690,00 EUR  *
 
James Rizzi  - Being in the Big Apple No 1
Being in the Big Apple No 1
2.990,00 EUR  *
 
James Rizzi  - Being in the Big Apple No 2
Being in the Big Apple No 2
2.990,00 EUR  *
 
James Rizzi  - Put me in the Big Apple  No 3
Put me in the Big Apple No 3
2.990,00 EUR  *
 
James Rizzi  - The personality of a pretty city - Unikat 2010
The personality of a pretty city - Unikat 2010
Auf Anfrage
 
James Rizzi  - Flowers for all Occasions
Flowers for all Occasions
Auf Anfrage
 
 
  * inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
Seiten: 1
(Werk 1 bis 6 von 6)

 

 

Porträt James Rizzi


1950 - 2011

James Rizzi zählt zu den erfolgreichsten Künstlern unserer Zeit.

Es gibt keinen Kontinent, auf dem Rizzi nicht bekannt ist.

Populär wurde der in Brooklyn geborene Künstler mit der Erfindung der 3-D- Grafik. Seine liebevoll verspielte Ansicht der Welt ließ ihn in der Kunstgeschichte zum Nachfolger des Pop-Artisten Keith Haring werden.

In den USA beteiligte er sich an Gruppenausstellungen mit so bekannten Künstlern wie Andy Warhol oder Roy Lichtenstein.

Seine ausgelassenen, lustigen und farbenfrohen Gemälde werden oft von Motiven seiner Heimatstadt New York beeinflusst. In der Farbenpracht dokumentieren die Bilder die Vielfalt des Lebens.

JAMES RIZZI ODER: HOMMAGE AN EINEN FARBENMAGIER