Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Der Künstler Günther Uecker

Günther Uecker (geboren 1930) gehört zu den deutscher Künstlern von internationalem Rang.
Das Markenzeichen Ueckers ist der Nagel. Er dient gleichermaßen als Pinsel und Werkstoff für seine skulpturalen Werke, die er an Alltagsgegenständen und Brettern ausführt. Die Prägegrafiken, faszinierende, weiße Reliefs, die durch die...

Günther Uecker (geboren 1930) gehört zu den deutscher Künstlern von internationalem Rang.
Das Markenzeichen Ueckers ist der Nagel. Er dient gleichermaßen als Pinsel und Werkstoff für seine skulpturalen Werke, die er an Alltagsgegenständen und Brettern ausführt. Die Prägegrafiken, faszinierende, weiße Reliefs, die durch die Ausrichtung der abgebildeten Nägel und die Wechselwirkung von Licht und Schatten ihre Dynamik erhalten stellen die druckgrafische Weiterführung seines bildhauerischen Werks dar.

Biografie
1930 in Wendorf (Mecklenburg) geboren
1949–53 Studium der Malerei in Wismar, an der Kunstakademie Berlin-Weißensee und der Kunstakademie Düsseldorf
1957 entstanden erstmals die für ihn typischen Nagelbilder
1958–59 Realisation von Lichtmedien und Erforschung von optischen Phänomenen
1961 wurde Uecker Mitglied in der von Heinz Mack und Otto Piene gegründeten Künstlergruppe ZERO
1970 war er der deutsche Vertreter auf der Biennale von Venedig zusammen mit Thomas Lenk, Heinz Mack und Georg Karl Pfahler
1976 Professur an der Kunstakademie Düsseldorf
Teilnahme an der documenta 3, 4 und 7, Kassel
Seit den 1980er Jahren nimmt er in seinen Werken auch zu politischen Fragen Stellung
Seit 1993 im Programm der Galerie am Dom
1998 Gestaltung des Andachtsraumes im Reichstagsgebäude Berlin
1999 gestaltete er den Andachtsraum im neuen Reichstagsgebäude in Berlin
2005 wurde sein Werk mit einer Retrospektive im Martin-Gropius-Bau und der Neuen Nationalgalerie berlin gewürdigt








Fenster schließen
Der Künstler Günther Uecker

Günther Uecker (geboren 1930) gehört zu den deutscher Künstlern von internationalem Rang.
Das Markenzeichen Ueckers ist der Nagel. Er dient gleichermaßen als Pinsel und Werkstoff für seine skulpturalen Werke, die er an Alltagsgegenständen und Brettern ausführt. Die Prägegrafiken, faszinierende, weiße Reliefs, die durch die Ausrichtung der abgebildeten Nägel und die Wechselwirkung von Licht und Schatten ihre Dynamik erhalten stellen die druckgrafische Weiterführung seines bildhauerischen Werks dar.

Biografie
1930 in Wendorf (Mecklenburg) geboren
1949–53 Studium der Malerei in Wismar, an der Kunstakademie Berlin-Weißensee und der Kunstakademie Düsseldorf
1957 entstanden erstmals die für ihn typischen Nagelbilder
1958–59 Realisation von Lichtmedien und Erforschung von optischen Phänomenen
1961 wurde Uecker Mitglied in der von Heinz Mack und Otto Piene gegründeten Künstlergruppe ZERO
1970 war er der deutsche Vertreter auf der Biennale von Venedig zusammen mit Thomas Lenk, Heinz Mack und Georg Karl Pfahler
1976 Professur an der Kunstakademie Düsseldorf
Teilnahme an der documenta 3, 4 und 7, Kassel
Seit den 1980er Jahren nimmt er in seinen Werken auch zu politischen Fragen Stellung
Seit 1993 im Programm der Galerie am Dom
1998 Gestaltung des Andachtsraumes im Reichstagsgebäude Berlin
1999 gestaltete er den Andachtsraum im neuen Reichstagsgebäude in Berlin
2005 wurde sein Werk mit einer Retrospektive im Martin-Gropius-Bau und der Neuen Nationalgalerie berlin gewürdigt






1 von 3
Uecker-o.T. (Aquarell auf Praegung) 1962

Von Günther Uecker »

o. T. (Spirale übermalt), 1962, im Vergolderrahmen
Aquarell auf Prägegrafik aus dem Jahr 1962 signiert und datiert Komplett gerahmt im Übereck-Vergolderrahmen mit Passepartout und optische entspiegeltem UV-Schutz-Glas in Museumsqualität.
Uecker_o. T. 1976

Von Günther Uecker »

o. T. (1976), im Vergolderrahmen
Prägegrafik auf handgeschöpftem Büttenpapier aus dem Jahr 1976 handsigniert und nummeriert Komplett gerahmt im Übereck Vergolderrahmen mit Passepartout und optisch entspiegeltem Glas; staubdicht verarbeitet in Museumsqualität.
Uecker_o. T. 1972, gerahmt

Von Günther Uecker »

o. T. 1972, gerahmt
Prägegrafik auf handgeschöpftem Büttenpapier aus dem Jahr 1972 handsigniert und nummeriert Komplett gerahmt im Übereck Vergolderrahmen mit Passepartout und optisch entspiegeltem Glas; staubdicht verarbeitet in Museumsqualität. Exemplar...
Uecker_o. T. (Unikat mit Lack) 1992

Von Günther Uecker »

o. T. (Unikat mit Lack) 1992, gerahmt
UNIKAT: Prägegrafik mit Lackschicht signiert und datiert 1992 im Ausstellungsrahmen
Uecker_Wüstenfunde, gerahmt

Von Günther Uecker »

Wüstenfunde
Buch mit unikatärem Sand-Relief auf dem Leineneinband aus dem Jahr 1989 signiert und nummeriert Exemplar Nr. 40/100 Eines von 100 nummerierten und signierten Exemplaren, versehen mit einer 50 UM Briefmarke der Rèpublique Islamique de...
Uecker-o-T-Ganze-N-gel-in-Reihen-138-150-1971

Von Günther Uecker »

o. T. (Ganze Nägel in Reihen)
Prägegrafik aus dem Jahr 1971 signiert und nummeriert Hier Exemplar Nr. 139/150 komplett gerahmt in einer echt Weißgold-Kastenleiste mit Passepartout und optisch entspiegeltem Glas, staubdicht verarbeitet in Museumsqualität.
Guenther-Uecker_Dom571dfc2880783

Von Günther Uecker »

Dom 2006 in Plexihaube
Prägedruck auf handgeschöpftem Bütten aus dem Jahr 2006 signiert, bezeichnet und limitiert LETZTES EXEMPLAR! Gerahmt mit einer Plexiglashaube
Guenther-Uecker_oThalber-Nagelkreis571dfe496b4ca

Von Günther Uecker »

o.T. (halber Nagelkreis)
Original Prägegrafik auf Bütten aus dem Jahr 2014 signiert und limitiert Gerahmt mit einer Plexiglashaube
Uecker-Drachen-1967

Von Günther Uecker »

Drachen 1967
Original Serigrafie auf transparenter PVC-Folie, auf Holzstreben gespannt signiert und datiert aus dem Jahr 1967 in Plexiglashaube RARITÄT!
Uecker_Porzellanobjekt Nagelteller

Von Günther Uecker »

Nagel-Teller Porzellanobjekt 2009
Porzellan signiert, datiert und limitiert Entstehung 2006 Realisation 2009
Guenther_Uecker_Opus_Liber_Vorzugsausgabe571dea0964308

Von Günther Uecker »

Opus Liber
Die Vorzugsausgabe zum Opus Liber enthält vier Prägedrucke „Schrift der Nägel“ auf handgeschöpftem Bütten einzeln signiert und nummeriert. inklusive des „Opus Liber“ Verzeichnis der bibliophilen Bücher und Werke 1960-2005
Uecker_Friedensgebot VII

Von Günther Uecker »

Friedensgebote VII
Prägedruck und Lithografie auf Büttenpapier aus dem Jahr 2016 signiert und nummeriert Blatt 7 aus der neunteiligen Mappe "Friedensgebote"
Guenther-Uecker_Optische-Partitur-I-2014571dff1b9b041

Von Günther Uecker »

Optische Partitur I 2014
Lithografie und Prägedruck aus dem Jahr 2014 signiert und nummeriert
Guenther-Uecker_Optische-Partitur-II-2014571dff1c4887e

Von Günther Uecker »

Optische Partitur II 2014
Lithografie und Prägedruck aus dem Jahr 2014 signiert und nummeriert
Guenther-Uecker_Optische-Partitur-III-2014571dff1cb6aad

Von Günther Uecker »

Optische Partitur III 2014
Lithografie und Prägedruck aus dem Jahr 2014 signiert und nummeriert
Uecker_Optische Partitur Mozart

Von Günther Uecker »

Optische Partitur – Mozart
Prägedruck und Lithografie auf Bütten aus dem Jahr 2012 handsigniert und nummeriert Nur noch wenige Exemplare, Auflage beim Verleger bereits vergriffen!
Uecker_Friedensgebot VIII

Von Günther Uecker »

Friedensgebote VIII
Prägedruck und Lithografie auf Büttenpapier aus dem Jahr 2016 signiert und nummeriert Blatt 8 aus der neunteiligen Mappe "Friedensgebote"
Uecker_Friedensgebot II

Von Günther Uecker »

Friedensgebote II
Terragraphie mit Wüstensand auf Bütten aus dem Jahr 2015 signiert und nummeriert Blatt 2 aus der neunteiligen Mappe "Friedensgebote"
Uecker_Friedensgebot III

Von Günther Uecker »

Friedensgebote III
Seriegraphie auf Büttenpapier aus dem Jahr 2015 signiert und nummeriert Blatt 3 aus der neunteiligen Mappe "Friedensgebote"
Uecker_Friedensgebot IV

Von Günther Uecker »

Friedensgebote IV
Prägedruck und Lithografie auf Büttenpapier aus dem Jahr 2015 signiert und nummeriert Blatt 4 aus der neunteiligen Mappe "Friedensgebote"
Uecker_Friedensgebot V

Von Günther Uecker »

Friedensgebote V
Prägedruck und Lithografie auf Büttenpapier aus dem Jahr 2015 signiert und nummeriert Blatt 5 aus der neunteiligen Mappe "Friedensgebote"
1 von 3
Zuletzt angesehen