Salustiano & Jesús Curiá: Líneas suaves

03. Juni – 03. Juli 2016

Salustiano & Jesús Curiá: Líneas suaves

Die Galerie ARTHERB präsentiert die spanischen Künstler Salustiano und Jesús Curiá. Salustiano (* 1965 in Sevilla) ist ein Meister des Porträt, auf Leinwand, wie auf Papier. In altmeisterlicher Manier bannt er seine Modelle vor rote, schwarze oder weiße Hintergründe, die die Konzentration auf die Figuren erzwingen, oft noch verstärkt durch seine Wahl des Rundbildes. Alleine dargestellt, begegnen sie dem Betrachter mit intensiv-fragendem Blick, rufen so zum stillen Dialog auf, dabei immer Distanz haltend.  Ferner zeigen die Arbeiten die Protagonisten mit geschlossenen Augen in meditativ in sich gekehrter Mimik und laden ein zum sinnlichen Mitfühlen dieser überirdisch schönen Wesen. So mag es kaum wundern, dass bei dieser magischen Malerei schon der Dalai Lama oder Sharon Stone Auftragsarbeiten zum Wunsch hatten.
Die Skulpturen Curiás (* 1969 in Madrid) sind Werke ausgesprochener Ästhetik, die den Betrachter zutiefst berühren. Curiás Thema ist ausschließlich der Mensch, meist mit afrikanischer Physiognomie. Er arbeitet in Bronze, deren Oberfläche er intensiv bearbeitet, bis sie Geschichte erzählt, die er zum Teil mit Stein oder Holz kombiniert. Manches Mal verbindet er die klaren humanen Formen, Gesichter und Körper, mit abstrakten oder geometrischen Strukturen indem er Körperteile durch Leere ersetzt, die sich schlussendlich im Kopf des Betrachters wieder ergänzen. Mit dem Verzicht auf wesentliche Attribute konzentriert sich der Künstler auf den Ausdruck in Gestik, Mimik und Emotionalität. Es ist das Thema Mensch und dessen Reduktion, die die Intensität seiner Darstellung ausmacht.
Die Ausstellung läuft bis zum 3. Juli 2016.

Schwarzadlergasse 4
35578 Wetzlar

Tel.: +49 6441 6718650

Öffnungszeiten:
Do + Fr 14 – 19 Uhr
Sa 11 – 15 Uhr und nach Vereinbarung