Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sahin Celikten

Gegen Leinwand ausgetauschte Fotografie bildet den Malgrund des aus Ostanatolien stammenden Künstlers Sahin Celikten, der in Deutschland lebt und arbeitet. Dabei ist das Foto lediglich grobe Vorgabe dessen, was dort in pastos-flächiger Malerei in realistischer Manier passiert, die sich gerne aber auch dazu...

Sahin Celikten

Gegen Leinwand ausgetauschte Fotografie bildet den Malgrund des aus Ostanatolien stammenden Künstlers Sahin Celikten, der in Deutschland lebt und arbeitet. Dabei ist das Foto lediglich grobe Vorgabe dessen, was dort in pastos-flächiger Malerei in realistischer Manier passiert, die sich gerne aber auch dazu hinreißen lässt, in abstrakter Formensprache zu schwelgen. Was sich im ersten Moment nach Gegensätzen anhört, wird, wenn man es visualisiert, zu einem harmonischen Ganzen fernab jeder Gewöhnlichkeit…

Biografie

1988 geboren in Diyarbakir/Türkei
2004-2008 Studium an der „Anatolian Fine Arts High School“ Diyarbakir
2008-2012 Studium der Kunstpädagogik an der Marmara Universität Istanbul mit Schwerpunkt Malerei, Zeichnung, Fotografie und Grafik mit Bachelor-Abschluss
2010/2011 Studiensemester an der JLU Gießen mit Stipendium
2012/2013 Masterstudium Kunstpädagogik an der JLU Gießen
2013 Einzelausstellung in der Galerie am Dom
2014 art KARLSRUHE mit der Galerie am Dom
2015 Inselmaler Sylt

Zu den Arbeiten von Sahin Celikten

Die Bilder Sahin Celiktens sind eigenwillige Kombinationen von Fotografie und Malerei, denn als Malgrund nutzt er eigene Fotografien alltäglicher Schauplätze und Situationen. Diese Fotos werden durch das Aufziehen auf Metallplatte zu Leinwänden, die er, mal mit Pinsel und Farbe, mal mit Pastellkreiden, bearbeitet. Seine Malerei reicht dabei vom Fotorealismus über die zarte Zeichnung bis hin zur Abstraktion.
Die Sujets sind absolut städtisch, zu ihnen gehören vor allem Stadt-Landschaften — von der Parkbank über Häuserfronten bis hin zu U-Bahnstationen, Interieurs und Porträts. Die Motive sind in den Gemälden in ihrer Grundstruktur stets erkennbar, aber häufig stark überzeichnet oder verfremdet. Auf den ersten Blick sieht man realistische Objekte, doch beim intensiven Betrachten der Bilder fängt die Abstraktion an: Farbflächen, gestische Strukturen und Muster stoßen aufeinander, öffnen eine fremde Sicht auf scheinbar Bekanntes und bergen die Chance des Neuverstehens und Neuinterpretierens.



Fenster schließen

Sahin Celikten

Gegen Leinwand ausgetauschte Fotografie bildet den Malgrund des aus Ostanatolien stammenden Künstlers Sahin Celikten, der in Deutschland lebt und arbeitet. Dabei ist das Foto lediglich grobe Vorgabe dessen, was dort in pastos-flächiger Malerei in realistischer Manier passiert, die sich gerne aber auch dazu hinreißen lässt, in abstrakter Formensprache zu schwelgen. Was sich im ersten Moment nach Gegensätzen anhört, wird, wenn man es visualisiert, zu einem harmonischen Ganzen fernab jeder Gewöhnlichkeit…

Biografie

1988 geboren in Diyarbakir/Türkei
2004-2008 Studium an der „Anatolian Fine Arts High School“ Diyarbakir
2008-2012 Studium der Kunstpädagogik an der Marmara Universität Istanbul mit Schwerpunkt Malerei, Zeichnung, Fotografie und Grafik mit Bachelor-Abschluss
2010/2011 Studiensemester an der JLU Gießen mit Stipendium
2012/2013 Masterstudium Kunstpädagogik an der JLU Gießen
2013 Einzelausstellung in der Galerie am Dom
2014 art KARLSRUHE mit der Galerie am Dom
2015 Inselmaler Sylt

Zu den Arbeiten von Sahin Celikten

Die Bilder Sahin Celiktens sind eigenwillige Kombinationen von Fotografie und Malerei, denn als Malgrund nutzt er eigene Fotografien alltäglicher Schauplätze und Situationen. Diese Fotos werden durch das Aufziehen auf Metallplatte zu Leinwänden, die er, mal mit Pinsel und Farbe, mal mit Pastellkreiden, bearbeitet. Seine Malerei reicht dabei vom Fotorealismus über die zarte Zeichnung bis hin zur Abstraktion.
Die Sujets sind absolut städtisch, zu ihnen gehören vor allem Stadt-Landschaften — von der Parkbank über Häuserfronten bis hin zu U-Bahnstationen, Interieurs und Porträts. Die Motive sind in den Gemälden in ihrer Grundstruktur stets erkennbar, aber häufig stark überzeichnet oder verfremdet. Auf den ersten Blick sieht man realistische Objekte, doch beim intensiven Betrachten der Bilder fängt die Abstraktion an: Farbflächen, gestische Strukturen und Muster stoßen aufeinander, öffnen eine fremde Sicht auf scheinbar Bekanntes und bergen die Chance des Neuverstehens und Neuinterpretierens.

Celikten_Harrys-Garten_I

Von Sahin Celikten »

Harrys Garten I
UNIKAT: Übermaltes Foto Öl auf Aluplatte
Celikten_Die Elster

Von Sahin Celikten »

Die Elster
UNIKAT: Übermaltes Foto Öl auf Aluplatte
Celikten_Dusche

Von Sahin Celikten »

Dusche
UNIKAT: Übermaltes Foto Öl auf Aluplatte
Celikten_Double Model

Von Sahin Celikten »

Double Model
UNIKAT: Übermaltes Foto Öl auf Aluplatte
Ceilkten_Das Meer

Von Sahin Celikten »

Das Meer
UNIKAT: Übermaltes Foto Öl auf Aluplatte
Celikten_Am Strand II

Von Sahin Celikten »

Am Strand II
UNIKAT: Übermaltes Foto Öl auf Aluplatte
Celikten_WG-Rike

Von Sahin Celikten »

WG - Rike
UNIKAT: Übermaltes Foto Öl auf Aluplatte
Zuletzt angesehen